« Zurück

Funktionen der Haut

Die Haut übernimmt Schutz- und Abwehrfunktionen und ist außerdem für die Reizaufnahme zuständig:

  • Durch ihre Zugfestigkeit, Dehnbarkeit und Elastizität bietet sie Schutz vor mechanischen Einwirkungen.
     
  • Der spezielle Aufbau der Hornschicht in der Epidermis und der Hautoberflächenfilm (z.B. Fettgehalt, pH 5,7, sog. Säureschutzmantel) bilden eine undurchlässige Schadstoffbarriere für chemische Noxen und mikrobielle Eindringlinge. Gelingt es Erregern dennoch, in die Haut einzudringen, werden immunologische Abwehrmechanismen ausgelöst.
     
  • Die Haut bietet Schutz vor Austrocknung.
     
  • Die Haut reflektiert und absorbiert Licht. Dies bietet Schutz gegen Strahlennoxen.
     
  • Einleitung von Immunreaktionen
  • Reaktive Temperaturregulation durch Durchblutung und durch Schweißbildung
     
  • Reizaufnahme durch Sinnesrezeptoren in den Hautschichten. Es werden Druck-, Temperatur-, Schmerz- , Juckreiz- und Tastempfindungen weitergeleitet.

 

 


Artikel weiterempfehlen »

Kritik und Wünsche zu den Inhalten »

« Zurück

©2018 Praxeninformationsseiten | Impressum